Sascha Vugrin.


Name:                                 Sascha Vugrin

Alter:                                    30 Jahre

Beruf:                                   Volljurist

Freier Demokrat seit:    2008

Internet: vux2018.de

Darum trete ich bei der Wahl an

Ich habe den Eindruck, dass viele Menschen von unseren Politikern in Deutschland enttäuscht sind. Gerade in der Flüchtlingskrise hat sich gezeigt, dass viele Bürger sich abgehängt fühlen und Angst haben. Gleichzeitig stehen wir vor der Aufgabe mit Tausenden schutzsuchenden Fremden in unsere Gesellschaft umzugehen. Ich möchte mich dieser Aufgaben annehmen, Politik wieder nahbar machen und zeigen, dass der Liberalismus für jeden etwas zu bieten hat.

Das möchte ich im Landtag erreichen

Migration und Flüchtlinge:

  • Bessere Vermittlung unserer Werte als nichtdisponible Grundlage des Zusammenlebens in Deutschland
  • Modularisiertes Integrationsprogramm mit individuellem Lerntempo
  • Verhinderung der Entstehung von Parallelgesellschaften auch durch Anpassung der Residenzpflicht
  • Konsequente Abschiebung Ausreisepflichtiger unter menschenwürdigen Bedingungen

Innere Sicherheit und Recht:

  • Stärkung der Sicherheitsbehörden und Justiz durch mehr Personal, Material und Mittel
  • Verbesserung der Zusammenarbeit unserer Sicherheitsbehörden
  • Überwachung nur im nötigen Rahmen ohne einen gläsernen Bürger zu erschaffen
  • Streichung des unklaren Begriffs der drohenden Gefahr im Polizeiaufgabengesetz
  • Schaffung einer unabhängigen Dienstaufsichtsbehörde und Kennzeichnungspflicht für Polizisten

Diese Erfahrungen bringe ich mit

Als Sohn eines kroatischen Gastarbeiters war Integration schon in Kindestagen ein zentrales Thema für mich. Daher kümmere ich mich heute ehrenamtlich um afghanische Flüchtlinge.  So habe ich mir selbst ein Bild von der Lage gemacht.

Zudem habe ich als Jurist bereits für renommierte Wirtschaftskanzleien auch im Ausland gearbeitet und eine spannende Zeit bei der Staatsanwaltschaft Augsburg verbracht. Damit bringe ich ein Grundverständnis und Wertschätzung für unsere Rechtsordnung und unseren Staat mit, die den internationalen Vergleich nicht scheuen brauchen.

Während meines 15-monatigen Wehrdienstes und diversen Reservedienstleistungen habe ich die Ausbildung zum Offizier im militärischen Nachrichtenwesen absolviert und bin seitdem im Aufklärungsmanagement unserer Streitkräfte beordert. Diese praktischen sowie meine Tätigkeit als stellvertretender Bundesvorsitzender des Bundesverbandes Sicherheitspolitik an Hochschulen stehen für meine Kompetenz im Sicherheitssektor.