Philipp Höfl


Fachreferent für Umwelt und Energie

Darum möchte ich für die FDP Augsburg in den Stadtrat einziehen

Ich trete auf der Liste der FDP an, weil der politische Liberalismus als Stimme der Mitte der Gesellschaft auch in Augsburg nicht fehlen darf. Gerade in Zeiten des Wiedererstarken der politischen Ränder muss unsere Stadt eine Politik der Vernunft und der Empathie wählen – diese beiden Eigenschaften prägen meinen politischen Kompass.

Im Stadtrat möchte ich erreichen, dass kommunaler Klima- und Umweltschutz effektiv und sinnvoll umgesetzt wird. Hierzu muss die städtische Verwaltung Vorbildfunktion übernehmen und klimaneutral werden. Vor allem bei Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel muss unsere Stadt mehr Maßnahmen gegen kommende Hitzebelastungen und Starkregenereignisse ergreifen, wie z. B. die Haus- und Dachbegrünung forcieren und öffentliche Grünflächen verstärkt als Auffangreservoir von Starkregenereignissen ausgestalten. Um die städtische Artenvielfalt und Biodiversität zu schützen, sollen in jedem Stadtteil Flächen als Blühwiesen ausgewiesen werden. Nach Möglichkeit ist ein Verbundsystem zwischen den Stadtteilen und den angrenzenden Gemeinden Augsburgs anzustreben.

Über mich

1990 in Augsburg geboren, in Nordschwaben aufgewachsen, seit 2010 wieder in der Fuggerstadt ansässig.

Seit einem Jahr arbeite ich als Fachreferent für Umwelt und Energie für die FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag. Die Entwicklungen und Erfahrungen in meinem Fachbereich möchte ich auch in die Arbeit im Stadtrat einbringen.

Nach getaner Arbeit verbringe ich am liebsten Zeit mit meinem Sohn und lese spät abends eines der vielen ungelesenen Bücher meiner kleinen Bibliothek.